NETZWERK


KREATIVITÄT IST LEBENSNOTWENDIG, WIE ESSEN UND TRINKEN

Der Verein LebenSmittel e.V. www.leben-s-mittel.de  hat sich 1997 gegründet und ist am 3. April 1998 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Charlottenburg eingetragen worden. Die Gemeinnützigkeit wurde ihm Anfang 1999 vom Finanzamt zugesprochen. Der Verein LebenSmittel fördert zeitgenössische soziokulturelle Aktivitäten in Wort, Bild, Ton und Gestalt, das heist er führt künstlerische und kulturelle Projekte durch, insbesondere für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen in öffentlichen und privaten Einrichtungen.

Regelmäßig bietet der Verein den Teilnehmern die Möglichkeit, darstellende und bildende Kunst kennenzulernen durch Workshops, Präsentationen, Mal- und Zeichen Aktivitäten, offene Werkstätten, Talkrunden, Videoproduktionen etc. Die Aktivitäten des Vereins sind für jedermann offen. Desweiteren bietet der Verein Unterstützung für andere Projekte in Form von PR-Beratung, -Konzepten und dessen Umsetzung an. Hinter dem gemeinnützigen Verein steckt eine leistungsstarke Arbeitsgemeinschaft verschiedener Künste, Wissenschaften und Partner unterschiedlicher Berufszweige, die via E-Mail, Internet und Meetings an unterschiedlichen Orten als virtuelles Netzwerk zusammenarbeiten.

Der Verein finanziert seine Projekte durch Mitgliederbeiträge, Co-Produktionen und ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder und freien Mitarbeitern. Durch die Präsentation seiner Arbeit werden Spenden- und Sponsorengelder, sowie öffentliche Förderungen aktiviert. Das Angebot des Vereins richtet sich an junge bis ältere Bewohner. Er ist an internationalen Projekten interessiert. Seit langer Zeit bestehen gewachsene Partnerschaften nach Kalifornien, Australien, der Schweiz, aber auch zu anderen Bundesländern,
wie z.B. zum Kunsthof Gut Dargast auf Rügen in Mecklenburg - Vorpommern. Ziel des Vereins "LebenSmittel" ist es, ganzheitliche Projekte und Unternehmen unter der Thematik: Kunst, Kultur und Kreativität statt Gewalt
- Baustelle Mensch mit soziokulturellen und pädagogischen Aspekten, Methoden und Werkzeugen zu bereichern.

Dieses Potenzial als Netzwerk unter den Menschen zu fördern ist ebenfalls eine Forderung von "LebenSmittel".
Auf diesem Weg bringt sich die Arbeitsgruppe ins Gespäch und auf die Tagesordung. Die Medien: Film, Musik, Theater,
Malerei und Zeichnerei spielen in der Arbeit von "LebenSmittel e.V." eine wichtige Rolle.

Seit neusten bietet der Verein ebenfalls Kultur Coaching an. Das ist ein neues Beratungsangebot für Künstler, Kulturmanager und Kulturschaffende. Es basiert auf einem systemischen Ansatz, d.h. die Umgebung und Geschichte des zu Beratenden wird in die Beratung miteinbezogen. Ziel ist es, den Spagat zwischen kreativem Schaffen und ökonomischen Druck zu erleichtern durch Stärkung der Potentiale und Ressourcen, Hilfe bei notwendigen Entscheidungen und Strukturierung der Arbeitsformen.

Für kostenfreies Vorgespräch wenden Sie sich bitte unter Telefon: 030 216 75 97
oder E-Mail: info@leben-S-mittel.de | http://leben-s-mittel.de


The New Pacific Studio

Professor M. Kay Flavell

The New Pacific Studio provides an interdisciplinary space for artistic exchange, experiment and acts as a resource center for information on contemporary Pacific artists, writers, exhibitions, and book/arts festivals. The Studio also promotes collaborative projects between schools, museums, and libraries, and seeks more representation in North American and European museums for the contemporary voices and stories of Pacific indigenous and migrant peoples. It imagines the new Asia Pacific neither as a 'rim' nor a 'basin', but as a dynamic network of peoples, languages and cultures. Our shared ecologies and multicultural communities provide many areas for comparative study and may suggest new solutions to environmental and cultural problems. From July 2000 the Studio will open a non-profit Resource Center in Berkeley, California. Initial programs will link a number of artists, writers and arts institutions in Berkeley/San Francisco, Hawaii, Dunedin, Melbourne, Hanoi, Berlin and Edinburgh.
The Center will offer :

Creative Solutions : Monthly Seminars with Pacific artists, (including architects) and writers
Portfolios of Contemporary Artists (links to galleries)
Website : What's On around the New Pacific (Museum, Library, Gallery and Book/Arts Festival Links)
Quarterly newsletter : In Transit
New Pacific Hermitages - accommodation for 2-4 week stays by visiting artists
International Schools Programs /Intergenerational Projects -Discovering the New Pacific - R.L.S. Letter Box Project
New Children's Picture Books of Australia, New Zealand, Canada, the Pacific Northwest, Hawaii and other Pacific Islands : Workshops with artists, writers and publishers (via Learning Media)
Bluestocking Study Tours : Arts and Crafts short courses in Australia/New Zealand (from 2001)

The New Pacific Studio continues the vision of the Pacific Bridges Project, which sponsored a number of international workshops and conferences between 1992-1999. Major supporters included the University of California at Davis and the Wenner-Gren Foundation for Anthropological Research. The project sought to create new cultural bridges between the communities and cultural institutions of Pacific America and the Asia Pacific, including Australia and New Zealand, and to open up new areas for cross-cultural research. Topics explored included "Mountain Mythologies: A Comparative Perspective" (1992), "Transforming Asian Theater"(1993), "Rewriting the Pacific: Cultures, Frontiers, and the Migration of Metaphors"(1995),"Bodies in Space: Isamu Noguchi Workshop"(1996),"Berlin-Melbourne Encounters (1997) and "After 'Oceania':Teaching and Representing the New Pacific in University of California Museums and Classrooms"(1999).

For more information about studio membership, please contact Professor M. Kay Flavell, 1523 Hearst Ave. Berkeley CA 94703, USA; Program in Critical Theory, UC Davis CA 95616; fax (530) 752-4339; email: mkflavell@ucdavis.edu tel (510) 849-0217. Berkeley/SF Kala Art Institute SF Art Institute CCAC Hearst Museum UCB Berlin:Galerie Am Scheunenviertel Dunedin Art School


Marina Prüfer ~ GalerieWerkstatt | Belziger Straße 1 / Hof | 10823 Berlin | Telefon: 030 216 75 97  |  Telefon Mobil: 0171 266 07 81 | URL: marinapruefer.com  |  E-mail: info@marinapruefer.com
Diese Seite ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1920 x 1080 Pixel und Browser mit aktiviertem Flash & JavaScript. © Copyright 2000-2017 by Marina Prüfer. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite wurde für Sie aktualisiert am: Dienstag, 1. August 2017


Marina-Prüfer GalerieWerkstatt ~ Kunst-und-Coaching -Workshops - Galerie - Malerei - Zeichnungen - Coaching - Projekte